BUILDING TO EDUCATE

Eine viel zitierte schwedische Weisheit lautet: „Ein Kind hat drei Lehrer: Der erste Lehrer sind die anderen Kinder, der zweite Lehrer ist der Lehrer, und der dritte Lehrer ist der Raum.“ Schüler lernen dort am besten, wo lernen Spaß macht – entsprechend hoch sind die Anforderungen an den Schulbau. Die Weiterentwicklung von Bildungskonzepten und neue didaktische Ansätze verändern den Alltag in den Schulen und damit auch die funktionalen und ästhetischen Qualitäten dieser Bauaufgabe.

Klassenzimmer und Aufenthaltsbereiche drinnen wie draußen werden zunehmend flexibel und multifunktional angelegt. Die Konzepte beinhalten Rückzugsmöglichkeiten für individuelle Lernangebote und Zonen des konzentrierten Arbeitens ebenso wie offene Raumlandschaften für jahrgangsübergreifendes Miteinander und selbstorganisierte Gruppenaktivitäten. Wie zeitgemäße Pädagogik in überzeugende und ganz unterschiedliche Architektur umgesetzt wird, zeigen die in diesem Band vorgestellten aktuellen Schulprojekte.

ISBN 978-3-03768-238-8

zum Buch