Alpenmilch (Salzburg 2005, 1. Preis mit gharakhanzadeh sandbichler architekten zt gmbh) 

Städtebaulich wird der neue Masterplan der "Science City" fortgesetzt und bildet den Anfang des neuen Stadtteils. Auszug aus dem Juryprotokoll: "Architektonisch und städtebaulich wurde das grundsätzlich problematische Langbox- Hochregallager mit seinem großen Volumen gut in die Umgebung gesetzt. Durch die geschickte Anordnung des Lagerteils für das Verpackungsmaterial an die Schillerstraße, der damit niederen Gesimsausbildung von 12 m Höhe und das Zurücksetzen des 18 m hohen Hochregallagers gelingt es den Architekten, sensibel auf die südseitige Bebauung und auf das weitere stadträumliche Umfeld zu reagieren. Mit der Anordnung von "belebten" Funktionsräumen an den nördlichen und südlichen Enden des Gebäudes sowie durch die Anordnung der Fenster ist eine gestalterisch differenzierte und durch die Nutzung urbane Erscheinung an der Schillerstraße zu erwarten. Die Wirkung ist leicht und kontextuell."